Sorry!

Wie die Kirsche auf der Torte – nur ohne Torte

Die Brundtlandstadt Viernheim rühmt sich öffentlich sehr gerne ob ihrer Erfolge bei Energieeinsparungen. In den kommenden zwei Jahren folgt noch der Umbau der Straßenbeleuchtung und wir alle sparen wieder. Sehr gut. Aber diese Einsparungen sind nur die Kirsche auf der Torte. Das Problem ist, es fehlt die Torte! Anderswo weiß man, dass jeglichen Einsparbemühungen zum

Von Cargo Kulten und dem „so tun als ob“

(Ein Leserbrief rund um den 24.1.2022) Haben Sie schon mal von Cargo-Kulten gehört? Als Cargo-Kult bezeichnet man eine politische, quasi religiöse Bewegung. Die Gläubigen leben hier in der Erwartung, dass man durch das Imitieren von Verhalten, eine erwünschte Wirkungen erzielen kann. So wie die Eingeborenen im der Südsee im zweiten Weltkrieg, die die Amerikaner beobachteten

Ein Klima-Dashboard für Viernheim

Wie weit sind wir eigentlich beim Klimaschutz? Es passiert ja so einiges. Von Einsparungen bei der Beheizung städtischer Gebäude wird berichtet, es gibt neue Fahrradstraßen und in den nächsten zwei Jahren wird die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. Alles gut fürs Klima. Aber reicht das aus? Sind das die richtigen Maßnahmen? Das Klimaschutzkonzept aus dem Jahr

Denkimpulse zur Innenstadt: Ringvorlesung an der Hochschule Darmstadt

Wo bleibt das Konzept für die Innenstadt? Bei der aktuellen Diskussion um den neuen Standort für das Rathaus muss das Thema Innenstadt mitgedacht werden. Dabei ist gar nicht so wichtig, wo das Rathaus letztendlich hinkommt – wenn auch sich manche Viernheimer ein Viernheim ohne Rathaus in der Innenstadt gar nicht vorstellen wollen. Für die Innenstadt

Ist die Mehrheit bei der Rathausfrage auf dem Holzweg?

Ach, das Rathaus… Never ending story. Es steht wieder mal auf der Tagesordnung und zwar aufgrund eines Vorschlags des Bürgermeisters, das Rathaus zu den Stadtwerken zu verlegen und nur das Bürgerbüro in der Innenstadt zu belassen. Bezahlen sollen es die Stadtwerke und das neue Rathaus dann an die Stadt vermieten. Und die Politik findet‘s irgendwie

Margarine statt Butter?

Liebe Kommunalpolitik, liebe Stadtverwaltung, liebes Brundtlandbüro, Viernheim will den Klimawandel aufhalten. Jetzt sogar mit App und dem „Klimathon“, bei dem man als Bürger und Bürgerin lernen kann, was wir dazu beitragen können. Das Rad nehmen bringt was, weniger Plastik kaufen und natürlich Margarine statt Butter. Sagt mal, meint Ihr das eigentlich ernst? In anderen Städten

Lernen für die Stadtentwicklung

Wenn man über Stadtentwicklung nachdenkt, sollte man das fundiert tun. Es reicht nicht, nur zu schauen, was die anderen machen und das dann zu kopieren. Meistens erhält man dann nicht dieselben guten Ergebnisse oder erzeugt sogar Kollateralschänden, die man nicht bedacht hat. Es gibt einige Lernangebote in der großen weiten Welt, viele auf hohem fachlichen

Mangel beim Mängelmelder

In meinem Selbstversuch im Mai 2021, ob man mit dem Mängelmelder der Stadt Viernheim wohl die ganzen Mängel der Stadt beheben kann, habe ich durchaus gemischte Erfahrungen gemacht und bereits in einem vorherigen Beitrag beschrieben. Inzwischen haben wir September und es lohnt doch der Blick zurück und auf die Frage, ob denn alle Mängel wie

Fördergelder für die Innenstadt (Idee #2/100)

Das Land Hessen hat mit einer Pressemitteilung am 26. Mai 2021 ein neues Förderprogramm bekannt gegeben. Mit Fördergeldern in Höhe von 40 Millionen Euro bis 2023 will die Landesregierung den Kommunen helfen die Menschen wieder vom Sofa in die Innenstädte zu holen. Das Förderprogramm heißt „Zukunft Innenstadt“ und soll die Kommunen unterstützen, lebendige und attraktive

Dreckiges und marodes Viernheim: Strategie oder Ignoranz?

In Viernheim liegt in Bezug auf den Zustand der Straßen, Müllablagerungen, Dreck etc. vieles im Argen. Das ist oft Thema für Bürgerinnen und Bürger in privaten Gesprächen und auch in den Sozialen Medien. Daher habe ich mich im Mai 2021 aufgemacht und einen Selbstversuch unternommen. An drei Tagen im Monat Mai bin ich aufmerksamen Auges

1 2 3 4 9